Datenschutzrichtlinien – AGBs

Datenschutzrichtlinien

MATH 42 erfasst folgende Daten:

– Bei der Email Anmeldung erfassen wir die Email und das Passwort.

– Bei der Facebook-Anmeldung erfassen wir nur die vom Nutzer freigegebenen Grunddaten.

Wir setzen das PARSE bzw. Flurry Framework ein, um einen Überblick darüber zu bekommen, wie oft MATH 42 eingesetzt wird und welche mathematischen Bereiche bzw. welche allgemeinen Funktionen mehr und welche weniger genutzt werden. Wir tun das mit dem Zweck, MATH 42 sinnvoll zu erweitern — sowohl bei der Mathematik als auch bei der Benutzerführung.

Emails mit Feedback oder Fehlerberichte werden niemals im Hintergrund, sondern nur durch explizite Bestätigung des Nutzers an uns geschickt.

Bei Fragen hierzu wendet Euch bitte direkt an uns: math42@cogeon.com

AGBs

Datum: 18. August 2015

1. Einführung

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden ‚AGB‘) sind eine Ergänzung der AGB von Apple.

MATH 42 ist eine mobile iOS Applikation und wird von der Cogeon GmbH (im Folgenden ‘Cogeon’), mit Hauptsitz in der Mommsenstr. 67, 10629 Berlin, betrieben. MATH 42 ist ein Mathematik-Lernsystem, mit dem du intuitiv und dynamisch Mathematik lernen und deine Aufgaben Schritt-für-Schritt lösen kannst.

Mit der Registrierung bei MATH 42 bestätigst du (im Folgenden ‚Nutzer‘) die AGB gelesen zu haben, verstanden zu haben und ihnen zugestimmt zu haben. Mit der Registrierung wird der Vertrag zwischen Cogeon und dem Nutzer wirksam.

MATH 42 bietet gewisse Funktionen und Inhalte kostenlos an, ist aber insgesamt kein kostenloses Angebot. Die kostenpflichtig angebotenen Dienste sind in der mobilen iOS Applikation eindeutig als solche ausgewiesen und erklärt. Gebühren sind zur weiteren Entwicklung und Instandhaltung von MATH 42 notwendig. Diese Gebühren entstehen weder durch die eingeschränkte Nutzung, das Ausprobieren der Kostenpflichtigen Dienste noch durch die Registrierung. Diese Gebühren entstehen für den Nutzer niemals ohne ausdrücklichen Nachweis. MATH 42 richtet sich ausschließlich an Privatpersonen bzw. Endverbraucher, so dass auch nur solche sich registriren können.

Die Datenschutzerklärung erläutert wie die Daten des Nutzers behandelt und geschützt werden — lies sie dir bitte sorgfältig durch.

2. Geltungsbereich

Die AGB gelten für alle nicht-gewerblichen Nutzer von MATH 42. Ergänzende oder abweichende Regelungen gelten nur nach schriftlicher Bestätigung. Die AGB gelten gleichermaßen für alle Angebote von MATH 42.

3. Registrierung und Vertragsschluss

3.1 Jeder Nutzer darf sich nur einmal registrieren.

3.2 Der Nutzer garantiert, dass die von ihm gemachten Angaben sollständig und wahrheitsgemäß sind.

3.3 Der Nutzer erklärt sich mit der Nutzung der Daten wie in der Datenschutzerklärung beschrieben einverstanden.

3.4 Der Vertrag zur Nutzung von MATH 42 zwischen Cogeon und dem Nutzer wurd durch die Registrierung geschlossen.

4. Kostenfreie Nutzung der Basis-Funktionalität von MATH 42 (Basis-Vertrag)

4.1 Durch die Nutzung des Basis-Funktionalitäten von MATH 42 fallen keine Gebühren für den Nutzer an.

4.2 Der Nutzungsvertrag ist unbefristet und kann jederzeit beidseitig gekündigt werden, sofern kein Premium-Vertrag geschlossen wurde. Der Nutzer kann den Vertrag kündigen, indem er sein Konto in den Einstellungen löscht.

4.3 Für den vollständigen Zugang zu den Funktionalitäten von MATH 42 fallen Gebühren auf Seiten des Nutzers an, soweit diese ausgewiesen sind und er diese gesondert bucht.

5. Kostenpflichtige Premium-Funktionalität (Premium-Verträge)

Cogeon bietet kostpflichtige Funktionalitäten auf MATH 42 an (‚Premium-Funktionalitäten‘).

6. Abrechnungsarten, Kündigung, Verlängerung

6.1 Die Premium-Funktionalitäten von MATH 42 können als Abonnement erworben werden. Preis und Laufzeit des Abonemments sind im Rahmen des Angebots aufgeführt und sind vor Abschluss der Buchung zusammengefasst angeführt. Der Vertrag wird durch das Klicken auf ‘jetzt kaufen’ geschlossen.

6.2 Premium-Verträge werden für eine feste Laufzeit geschlossen. Der gesamte Rechnungsbetrag ist ab Vertragsschluss fällig.

6.3. Die Laufzeit des Abonnements verlängert sich automatisch um die vertraglich vereinbarte Laufzeit (1, 3, 6 oder 12 Monate), sofern der Vertrag nicht vor Ablauf der Kündigungsfrist (siehe 6.4) gekündigt wurde.

6.4 Gegeben ist — durch die Vorschriften von Apple — dass die Verträge bis spätestens 48 Stunden vor der Verlängerung des Vertrages gekündigt werden können.

6.5 Eine Anleitung zur Kündigung eines Vertrages ist in den FAQs zu finden.

6.6. Kündigt ein Nutzer seinen Premium-Vertrag, so sind die Premium-Funktionalitäten nicht mehr verfügbar. Ein Anspruch auf Rückerstattung von Nutzungsentgelten besteht nicht.

6.7 Das Recht auf Kündigung aus wichtigem Grund bleibt bestehen.

6.8. Cogeon ist berechtigt Premium-Verträge jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Auch Basis-Verträge kann Cogeon jederzeit und ohne Angabe von Gründen kündigen.

7. Zahlungsmodalitäten

Nutzungsentgelte für die Nutzung von Premium-Funktionalitäten sind jeweils im Voraus zur Zahlung fällig.

8. Urheber-, Namens-, Marken- und Eigentumsrechte

Sämtliche von Cogeon erstellten und im Rahmen von MATH 42 verbreiteten Texte, Bilder und sonstigen Werke sind urheberrechtlich geschützt und eine Nutzung über MATH 42 hinaus bedarf einer vorherigen Zustimmung von Cogeon.

9. Weitere Bestimmungen

9.1 Auf Verträge zwischen Cogeon und dem Nutzer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

9.2 Cogeon und der Nutzer schließen die Anwendung der Kollisionsnormen des internationalen Privatrechts aus, soweit diese zur ausschließlichen Anwendung anderer Rechtsordnungen führen.

9.3 Als Gerichtsstand wird der Geschäftssitz von Cogeon vereinbart, wenn der Nutzer seinen Wohnsitz nicht in Deutschland hat.

9.4 Die AGB bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in ihren übrigen Teilen verbindlich.

9.5 Cogeon behält sich vor, diese AGB ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten AGB werden dem Nutzer vorab per E-Mail zugesandt. Widerspricht der Nutzer den geänderten AGB nicht innerhalb von sechs Wochen, gelten sie als angenommen. Im Fall eines Widerspruchs kann Cogeon das Nutzerkonto des Nutzers sperren, wobei bereits geleistete Zahlungen anteilig im Verhältnis zur Restlaufzeit erstattet werden. Auf diese Rechtsfolgen wird Cogeon in der E-Mail mit den geänderten AGB gesondert hinweisen.